Holz- & Blechblasinstrumente

Instrumentenbauer und Profis berichten von einem deutlich verbesserten Ansprechverhalten der Töne in tieferen Tonlagen und von einer klanglichen Veränderung im höheren Tonlagenbereich.

Schwierig anzuspielende Töne lassen sich leichter anspielen.

Trompeten und Posaunen klingen darüber hinaus etwas schärfer.

Die Ventile (Pump- und Drehventile) bewegen sich leichter und sprechen besser an.

Es wird ein runder Resonanzton erzeugt.

Hörner haben einen glatten, runden Sound und lassen sich besser und freier auf die Tonlage einmitteln.

Der Anblaswiderstand wird reduziert.

Bei reparierten Instrumenten (speziell bei lokalen Beulen) gleichen sich die Spannungen, die bei der Reparatur entstehen, wieder aus.